Adam Ondra klettert 9a+ im Flash

Adam Ondra 9a+ Flash Supercrackinette
Foto: Pavel Blazek

Ohne vorheriges Ausprobieren und im ersten Versuch konnte Adam Ondra in St. Léger die Route 'Supercrackinette' (9a+) klettern. Damit gelang ihm der härteste Flash der Welt.

Mit seiner Flash-Begehung von Super Crackinette (9a+) im Klettergebiet St. Léger in Frankreich ist Adam einmal mehr "der erste Mensch, der...". In diesem Fall: ...eine Route in diesem Schwierigkeitsgrad auf diese Weise zu klettern.

Zu seinem neuerlichen Erfolg meint der Tscheche: "9a+ zu flashen war ist seit Jahren mein Ziel, aber das Problem ist, eine geeignete Route zu finden. Und wenn du die hast, bleibt das Problem, jemand zu finden, der die perfekte Beta geben kann". Mit dem Begriff 'Beta' sind die Tipps und Infos zu den Griffen und Tritten sowie den Bewegungs-Lösungen gemeint.

Die Route Super Crackinette war im Frühjahr 2016 binnen drei Tagen von Alexander Megos (24) eröffnet worden. Außerdem hatte sich der Erschließer der Route, Quentin Chastagnier, bereit erklärt, Adam mit Informationen zur Route zu versorgen. Gute Voraussetzungen, wie es scheint: Nachdem Adam sein Zögern überwand und sich durchgerungen hatte, klappte es dann auch: "Ich habe mich stark und zuversichtlich gefühlt, erst im letzten Teil der Route hin bin ich dann nervös geworden (...) aber am Ende hatte ich noch Reserven und habe nicht losgelassen."

Der Tscheche Adam Ondra (25) ist vermutlich der beste Sportkletterer der Welt. Im September kletterte er mit Silence die erste Route im Schwierigkeitsgrad 9c (auf der UIAA-Skala glatt 12).

Mehr: