Nanga Parbat erhält erste Winterbegehung

Ein Team um Simone Moro erreichte Ende Februar den Gipfel des Nanga Parbat.

Foto: Ralf Dujmovits  Nanga Parbat

Erste Winterbesteigung des „Nackten Berges“ durch internationales Team geglückt.

Am 26. Februar um 15:37 Uhr Ortszeit erreichten Simone Moro (Italien), Alex Txikon (Spanien) und Ali Sadpara (Pakistan) den Gipfel des neunthöchsten Berges der Erde (8126 m). Die vierte im Team, die Südtirolerin Tamara Lunger, musste wegen Unwohlseins kurz unterhalb des Gipfels aufgeben.

Bislang hatten sich rund 30 Expeditionen vergeblich an der ersten Winterbesteigung des 8000ers im pakistanischen Karakorum versucht. Dem Quartett glückte diese nun nach zweieinhalb Monaten am Berg über die Kinshoferroute in der Diamirflanke. Von den 14 Achttausendern fehlt damit nur noch dem K2 (8611 m) eine Winterbesteigung.


Mehr: