Fingerkraft

4 Trainings-Tipps für mehr Fingerkraft

Fingerkraft-Training fürs Klettern und Bouldern
Foto: Ralph Stöhr

Die Fingerkraft ist beim Klettern oft ein limitierender Faktor. Hier erklären wir 4 Wege, die Finger zu trainieren.

Zur der Steigerung der Maximalkraft der Finger greifen auch Profis immer noch auf spezielle Einheiten am Griffbrett (auch Trainingsboard oder Fingerboard genannt) zurück.

Fingerkrafttraining ist dabei isometrisches Training, das heißt, die Muskeln werden in stationärem Zustand belastet; es findet keine Bewegung statt – im Gegensatz zum Klimmzug zum Beispiel. Bestes Beispiel und die häufigste Variante des gezielten Fingerkrafttrainings sind Hängeübungen am Griffbrett.

Dabei führt das Hypertrophietraining (siehe Fotostrecke) mit Belastungen von 70- 80 Prozent der maximalen Leistungsfähigkeit zum Muskelzuwachs, das IK-Training mit Belastungen von bis zu 90 Prozent zu verbesserter intramuskulärer Koordination. Derart intensive Belastungen sind aber fast nur den Profis vorbehalten.

Übungen für mehr Fingerkraft beim Bouldern & Klettern

Bei den hier vorgestellten Übungen sind deshalb auch einige dabei, die Einsteiger schnell voran bringen und sich eher im Bereich der Kraftausdauer bewegen. Wichtig bei jedem Fingerkrafttraining: Immer gut aufwärmen und vor allem an kleinen Griffen nie bis zur völligen Erschöpfung arbeiten. Ein verletzter Finger schadet der Kletterform mehr als mangelnde Kraft!


Mehr zum Thema Training: